background
logotype
image1 image2 image3

Und wieder eine DM im Visier

Am Wochenende 22./23.07.2017 fanden in Vaihingen/Enz die Süddeutschen Meisterschaften für Altersklassen U14 weiblich und männlich und U18 weiblich und männlich statt.

Bei einer top organisierten Veranstaltung, wechselndem Wetter (sehr heiß, starker Wind und Regen) und hervorragenden Platzbedingungen starteten wir in einer von zwei 4-er Staffeln. Unsere Gegner an diesem Samstag waren der SV Wacker Burghausen (2.Bayern), der deutsche Hallenmeister TSV Dennach (1.Schwaben) und der TV Untehaugstett (4. Schwaben und Nachrücker).

In unserem ersten Spiel gegen die Bayern aus Burghausen kamen wir erst nicht so richtig ins Spiel. Eine kurze Auszeit zum analysieren und für neue Konzentration brachte dann den gewünschten Erfolg und mit 11:9 den 1. Satz. Im 2. Satz liefen wir von Beginn an immer einem Rückstand hinterher. Nach einer erneuten Auszeit konnten wir kurz vor Satzende ausgleichen und dann den Satz in der Verlängerung doch noch mit 12:10 für uns entscheiden. Damit waren die ersten Punkte sicher.

Nach einer kurzen Pause wartete im 2.Spiel mit dem TSV Dennach der Turnierfavorit auf uns.

Taktisch gut eingestellt, nahmen wir mit unsere Angabe den für uns gefährlichen Angreifer aus dem Spiel, um danach über unseren Spielaufbau selbst zu punkten. Dies gelang uns auch sehr gut. Einige eigene Fehler ließen uns dann doch in Rückstand geraten, den die cleveren Dennacher bis zum 7:11 Satzgewinn verwalteten.

Im 2.Satz begann es zu regnen, was unserem Spiel entgegen kam. Auf einmal zeigten die Dennacher auch Nerven in der Abwehr. Überraschend für viele zwangen wir den Favoriten in die Verlängerung und mussten uns erst bei 11:13 geschlagen geben.

Um die Qualifikationsrunde sicher zu erreichen, musste nach einer Spielpause ein Sieg gegen Unterhaugstett her.

Von Beginn an ließen die Vogtländer keine Zweifel aufkommen, zeigten eine sicheres Spiel und holten sich den 1.Satz mit 11:7.

Das die Schwarzwälder aus Unterhaugstett aber Qualität haben, zeigten sie im 2. Satz. Mit guter Abwehrarbeit und schönen Angriffen stemmten sie sich gegen eine Niederlage und das vorzeitige Turnieraus. Aber die Waldkirchener-Fünf hatte in diesem engen Satz trotzdem immer eine Antwort und mit einem knappen 11:9 erneut die Nase vorn.

Mit 2 Siegen und 1 Niederlage hatten sich unsere Jungs somit hinter Dennach und vor Burghausen platziert.

In der anderen Staffel konnte sich der TV Hohenklingen durchsetzen, vor dem SV Amendingen und TV Vahingen , ausgeschieden war hier Herrnwahlthann.

Damit war klar, am Sonntagmorgen sollte es zur Neuauflage des Qualifikationsspiels aus der Hallen-DM kommen: Waldkirchen gegen Vaihingen.

Beide Teams starteten sehr motiviert, die Waldkirchener holten sich den 1.Satz mit 11:5, Vaihingen konterte im 2.Satz mit dem gleichen Ergebnis 5:11. Der Entscheidungssatz musste her. Hier blieb das Spiel sehr eng, keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen. 2 Angriff-Fehler von Vaihingen ins Aus bzw. in die Leine brachten schließlich die Entscheidung. Mit 11:9 endete der Satz und brachte uns somit ins Halbfinale und der Teilnahme an der DM in Berlin wieder einen Schritt näher.

Im Halbfinale wartete mit dem TV Hohenklingen eine kompakte Mannschaft, die sich in der anderen Staffel deutlich durchgesetzt hatte.

In Satz 1 kamen wir nie wirklich ins Spiel und liefen ständig einem Rückstand hinterher. Auch im Angriff konnten wir hier nicht wirklich entscheidende Akzente setzten und mussten den Satz mit 7:11 abgeben. Im 2. Satz war der Druck deutlich spürbar, jedoch konnten wir unser Spiel nicht wirklich aufziehen. Wir wehrten uns nach Kräften, konnten aber eine erneute Satzniederlage mit 8:11 nicht verhindern.

Somit wollten wir es über den möglichen 3. Platz noch nach Berlin schaffen. Im diesem Spiel um Platz 3 hatten wir mit dem SV Amendingen den Landesmeister aus Bayern vor der Brust. In Satz 1 zeigten wir dann auch von Beginn an, daß wir unbedingt zur DM wollten. Über eine gute Abwehrarbeit durch Marco und Norman konnte Leon unsere Angreifer immer wieder mit einem tollen Zuspiel gut in Szene setzen. Dies nutzen Simon und Edgar mit platzierten Angriffen und sicherten somit den Satz mit 11:7. Im 2. Satz durfte sich auch Richard in der Abwehr auszeichnen und fügte sich mit guten Abwehraktionen ins Team ein. Durch viele Fehler im Angriff von Amendingen wurde dieser Satz (11:3) eine deutliche Angelegenheit.

Mit diesem Sieg sicherten wir uns die Bronzemedaille und damit die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft beim TB Berlin am 16./17.09.2017.

Süddeutscher Meister wurde der TSV Dennach.

Wir sind sehr stolz und bedanken uns bei allen mitgereisten Fans sowie bei den Spielern, die nicht dabei sein konnten.

Berlin, Berlin...wir fahren nach Berlin.  :-)

2017  SG Waldkirchen e.V.  globbersthemes joomla template